Donnerstag, 3. September 2009

T + F = in den flitterwochen

Hey ich hab den zweiten Blog für August nicht geschrieben…
Mir hat Moema schon gesagt das ich zu wenig schreibe… naja und jetzt hab ich mein zweites monatliches Bloggen vergessen… naja also eigentlich dachte ich schaffs wenigstens zweimal im Monat … naja blaaaaaaaa

Ich hab total die Erlebnisse gehabt… ich hab sie zwar allen die das hier lesen schon erzählt … aber ist ja auch egal… (jetzt wo ich gerade darauf komme ich könnte ja mal Thomas und Franzi meinen Blog zeigen… die kenn den noch nicht…)
Also das letzte Mal war Mitte August… ich kram mal gerade alles raus.

Ich fang mal mit der Hochzeit an

Ich hatte noch an meinem Comedyprogramm für die Hochzeitsfeier gearbeitet, weil ich mir dachte ich hab erst fünf Minuten Sprechzeit. Am Abend vorher hatte ich noch voll den Kreativschub und hab die andere Hälfte des Showacts geschrieben.
Dann hatten wir noch beim Deko- Abend angst nicht genug Platz zu haben, aber wir habens dann doch irgendwie geschafft noch 138 Plätze hinzustellen.

Dann DER GROSSE TAG.
THOMAS heiratet FRANZISKA

Ich sah super aus, ich weiß ja das Eigenlob stinkt, aber ich fand mich toll.
Ich hatte den hellen Anzug von H&M mit blauem Hemd, blaue Chuck´s und die Sonnenbrille die meine Lässigkeit nochmal untermalte. (Hach, sah ich gut aus.) Was mich allerdings komplett in den Schatten stellte war ganz klar Josi: Sie hatte ein wunderschönes schwarzes (Selbstgenähtes!!!) Kleid dazu ein rosanes Tuch was ihr Outfit wärmer wirken ließ.

Sie war wunderschön.

Da waren wir in cooler Position

Kommen wir nun zum Eigentlichen, die Trauung und die anschließende Feier.
Die Trauung war wundervoll, ich genoss sie.

Mein Bruder sah grandios aus und Franzi trug ein unvergleichlich traumhaftes Kleid.

Ich vergoss einige Tränen, als mir mitten in dem Gottesdienst bewusst wurde, das er nun seine Frau gefunden hat, es waren Tränen der Freude ich freute mich für ihn, das er eine so hübsche und total geniale, verständnisvolle, sozialpädagogisch glänzende, starke Frau nun heiratete.

Als die Trauung endete liefen wir mit vielen anderen zum Ort der Feier, man lief ungefähr 15 Minuten.
Dort angekommen gab es schon Kaffeetrinken danach war Programm…
Es gab total schöne Sachen… von der Rede der Mutter von Franzi, über ein Lied von Etienne mit Powerpoint- Präsentation, danach gab es noch ein Spiel… zum Geld sammeln und dann kam ICH…

Mein Herz pochte… bam bam BAM BAM BAM BAM… was es immer tat, aber egal…
ich war am Anfang total zittrig… naja vor 140 Leuten ist man schon aufgeregt. Ich begann zu erzählen und erzählte und erzählte... …

…und es war super gut meine Akustischen und Pantomimischen einlagen kamen ziemlich gut an, es war HAMMERHART, total toll, einfach Genial.

Ich hab übrigens 20 Minuten gesprochen

Danach kam ein Vorschlag von der Freundin von Mama, dass ich mich doch mal nach einer Pantomimen Gruppe umschauen soll… geniale Idee.
Sooo nach der Hochzeit übernachtete Josi bei mir wir hatten ein super Brunch Dingsda und soo, einfach toll….

Die Woche verging relativ schnell… ich traf mich noch mit Andrej und Luise. Ich merke immer wieder, dass diese beiden meine besten Freunde sind (natürlich auch Jakob und Mark). Sie sind einfach da wenn man sie unbedingt brauch… Sie vollenden mein Leben… JALM


Danach war Tragwerk… endlich mal wieder… naja obwohl ich irgendwie in den Status des absoluten Zweifelns gekommen bin. Ich frage mich immer wieder ob es Gott überhaupt gibt und ich glaube nein. Es ist irgendwie frustrierend, aber auch gut die Sachen so zu sehen und ich fühl mich nicht mal schlecht damit, aber es ist trotzdem komisch.
Ich hab auch überlegt ob ich das hier überhaupt reinschreibe, weil ich keine Moralpredigten hören will, dass Gott doch so gut ist und soo. Und so ein Zeug wie: „Aber Marcus, Gott liebt dich, er ist dein Vater.“ In anderen Worten: „BEKEHR DICH WIEDER UM!!!“

Es war am Samstag Flashmob am Alex das war große Klasse, man sollte sich bei so einem Typen bunte kreide holen und dann erscheint ein Signal und alle Renn rüber und bemalen den Alex…. Ach herrlich.
Josi war auch mit dabei…


Ich bin gerade total euphorisch verliebt. Es ist toll verliebt zu sein, denn es macht einen munter und irgendwie bin ich konzentrierter, ich liebe sie. Ich weiß es, genau.

Ich Liebe Sie.

Ich schreibe Liebe mit Absicht groß, weil ich es schöner finde als wenn nur das „Ich“ groß weil es um „Sie“ und m-„Ich“ geht und da „Liebe“ das ist was den Satz ausmacht habe ich einfach alles groß geschrieben.

Ich mag es zu Leben, aber ich habe noch nicht herausgefunden ob ich Melancholiker, Phlegmatiker, Choleriker oder Sanguiniker bin.


Song des Tages: „Kaugummi“ – Daniel Kalllauch

Kommentare:

  1. hey...mein tuch war aber ROSA(glaub ich jedenfalls) und nicht orange;)
    ...

    AntwortenLöschen
  2. oder halt rosa.. blaaaaaaaaaaa

    AntwortenLöschen